Padi zertifiziert seit 1966

Die Organisation, um die man im Tauchsport kaum herumkommt, ist Padi, die „Professional Association of Diving Instructors“. Sie wurde im Jahre 1966 von einem Amerikaner gegründet und ist seitdem in den USA beheimatet.

Padi hat es geschafft, weltweite Standards bei der Tauchausbildung zu setzen. Sie ist die größte Organisation ihrer Art und hat damit einen wesentlichen Anteil an der deutlich gestiegenen Sicherheit im Tauchsport. Padi ist in über 180 Länder vertreten und es gibt insgesamt rund 6.200 Tauchschulen, die nach dem Standard von Padi ausbilden und Tauchgänge organisieren.

Über 180.000 Taucher sind bereits bei Padi zertifiziert

Das Ausbildungssystem wurde im Laufe der Jahre immer besser und der Standard immer höher. Ein Dive Instructor, der heute bei Padi seine Prüfung ablegt, gilt als absoluter Spezialist in seinem Fach. Mit dieser Ausbildung kann er oder sie weltweit in einer der vielen Tauchbasen arbeiten. Damit geht für viele ein Traum in Erfüllung, in einem exotischen Paradies zu leben und dabei noch seinem Hobby nachzugehen: Mehr geht nicht. Hier hat Padi für viele einen absoluten Traum wahr werden lassen.

Die Gründer von Padi Ralph Erikson und John Cronin sind leider beide kürzlich verstorben. Doch das Unternehmen lebt weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

cocktail