Das Great Barrier Reef

Der ultimative Klassiker unter den Tauchrevieren ist das Große Barriereriff. Jeder Taucher sollte einmal in Australien gewesen sein, egal wie teuer, egal wie strapaziös die Anreise auch sein mag. Down Under hat einen Vibe, der alle Anstrengungen und Aufwendungen, die im Vorfeld dagewesen sein mögen, vergessen lässt. Aufgrund dieser langen Anreise sollten auch mindestens drei Wochen einkalkuliert werden. Denn wer einmal das Land betreten hat, will dort so viel unternehmen, da reichen selbst drei oder vier Wochen nicht aus.

Das größte Riff der Welt

Vor der Küste des Bundesstaates Queensland erstreckt sich das Great Barrier Reef in seiner ganzen Schönheit. Die Suchmaschine Google war von der Unterwasserwelt so fasziniert, dass sie vor ein paar Jahren begonnen hat, sie in Google Maps mit aufzunehmen und seitdem sind dort im Auftrag von Google Unterwasserfotografen dabei, das gesamte Reef aufzuzeichnen. Wer möchte, der kann sich auf Google Maps einen ersten Eindruck von deren Arbeit machen, es sind spannende Aufnahmen entstanden, die einem den Mund wässrig machen können. Die perfekte Reise-Vorbereitung, wie wir finden. Die Natur zu beobachten und auf Bildern festzuhalten ist etwas Lobenswertes. Einen eigenen Tauchgang in das Reef kann es natürlich nicht ersetzen, am Reef herrscht das ganze Jahr über Hochsaison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

cocktail